Julierpass

Der Aufstieg zum Julierpass vollzieht sich in mehreren Etappen. Zeit genug, um diese grandiose Alpenlandschaft zu entdecken.


Die gesamte Route über den Julier besteht aus einer gut ausgebauten und breiten Straße. Ihr Belag ist in gutem Zustand, die maximale Steigung beträgt lediglich 10 Prozent.


Entspanntes Kurvenschwingen ist selten so gut möglich wie auf der Julierstraße. Sie bietet sich deshalb als Premiere zum Alpeneinstieg geradezu an.


Aber auch erfahrene Bergziegen werden hier ihren Spaß haben ! Da der Pass zu den wichtigsten Alpenverbindungen zählt, wird versucht diesen auch ganzjährig offen zu halten.

Daten & Infos
   

Region

Graubünden

   

Passhöhe

2284 Meter

   

Länge

ca. 42 Kilometer

   

Geöffnet

ganzjährig

   

Schwierigkeitsgrad

leicht bis mittel

 

Basisorte

Tiefencastel
Silvaplana

   

GPS-Daten

N 46° 28' 19''
O 09° 43' 44''

interaktive Karte

Ich verwende Cookies um meine Website zu optimieren und Dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklärst Du dich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhälst Du in meiner Datenschutzerklärung.